LITERARISCHER ABEND MIT DEM SCHRIFTSTELLER MARIUS DANIEL POPESCU IN DER RKI GALERIE BERLIN

Ort: Galerie des RKI Berlin, Reinhardtstrasse 14, 10117 Berlin. Uhrzeit: 19.00. Marius Daniel Popescu schlägt in diesem Buch einen Bogen zwischen der Kindheit in Rumänien und der Gegenwart in...
Inchirieri Auto Bucuresti

Marius Daniel popescu cAnne Voeffray

Ort: Galerie des RKI Berlin, Reinhardtstrasse 14, 10117 Berlin.

Uhrzeit: 19.00.

Marius Daniel Popescu schlägt in diesem Buch einen Bogen zwischen der Kindheit in Rumänien und der Gegenwart in der Schweiz, wo sein Erzähler als Plakat-kleber und Journalist arbeitet. In Rumänien steht das Begräbnis der Mutter im Mittelpunkt, das Erinnerungen an das „Land der Einheitspartei”, auslöst. In Lausanne nimmt die innige, spielerische (auch sprachspielerische) Beziehung des Erzählers zu seiner Tochter den grössten Raum ein. Zwischen den beiden Welten entsteht ein berührendes Spannungsfeld, das von der sprachlichen Verve des Autors zusammengehalten wird, der das Leben, wo es auch stattfinden mag, durch eine Art Zeitlupe betrachtet, unter der die kleinen Gesten, Bewegungen und zum Teil scheinbar völlig banal erscheinenden Puzzlestücke des Alltags vergrössert und stark verlangsamt erscheinen, was eine merkwürdig hypnotische Wirkung auf die Leserin und den Leser ausübt.

Die Farben der Schwalbe ist sein zweites Buch, das übersetzt in deutscher Sprache vorliegt. Marius Daniel Popescu hat dafür 2012 den Schweizer Literaturpreis erhalten. 2017 wurde die deutsche Übersetzung auf die Hotlist der unabhängigen Verlage Deutschlands, Österreichs und der Schweiz gewählt.

Marius Daniel Popescu wurde 1963 in Craiova (Rumänien) geboren und schloss ein Hochschulstudium an der Fakultät für Forstwirtschaft der Universität Brasov ab. Nach dem Fall des Ceauşescu-Regimes gründete er die Wochenzeitung Replica, die er bis zu seinem Wegzug in die Schweiz im Jahr 1990 leitete. Er ließ sich danach in Lausanne nieder, wo er seinen Lebensunterhalt als Busfahrer verdiente. Nachdem er für die Zeitung Le Passe-Muraille gearbeitet hatte, gründete er 2004 Le Persil, eine literarische Zeitschrift für junge Talente und etablierte Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus der Westschweiz.

Sursa: http://icr.ro

Banner 3
Categorii
Germania
Niciun comentariu

Răspunde

*

*

Alte Articole